Ordinations- und Installationsgottesdienst von Pfarrer Lehnemann

installation_lehnemann
Bildrechte beim Autor

Der Eindruck ist noch frisch: Ich bin immer noch ganz bewegt von meinem Ordinationstag am 21.05.2022 in Wendelstein. So viele gute Wünsche, Geschenke und wohlwollende Begegnungen…

 

Meine Ordinationsfeierlichkeiten fanden bei bestem Wetter im Hof beim Martin-Luther-Haus in Wendelstein statt. Geographisch lag der Ort des Geschehens damit genau in der Mitte zwischen meinen beiden jetzigen Dienstorten in Röthenbach und Kornburg.

Installation Lehnemann 2
Bildrechte beim Autor

Gemeinsam mit vielen persönlichen WegbegleiterInnen, Verantwortlichen aus den Kirchengemeinden Kornburg, Wendelstein und Röthenbach bei St. Wolfgang, einigen PfarrerInnen aus dem Dekanat und einigen Ehrengästen fand zuerst der Festgottesdienst statt. Ein „Gedicht für die Ohren“ war sicherlich der „vereinte“ Posaunenchor aus den drei Kirchengemeinden. Organistin Petra Braun begleitete einige Lieder am Klavier, Pfarrer Thomas Braun aus Kornburg führte durch die Liturgie und die Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern predigte über Josua 1,9.

 

Mit der vollzogenen Ordinationshandlung durch die Regionalbischöfin bin ich nun ganz „offiziell“ als Pfarrer in der bayrischen Landeskirche „berufen, gesegnet und gesendet“.

 

Mit der nachfolgenden Installation durch die stellvertretende Dekanin Johanna Graeff bin ich nun „Ihr“ Pfarrer in Röthenbach (0,5-Stelle) und Pfarrer für Kinder-, Familien- und Jugendarbeit in Kornburg und der Region (0,5 Stelle); ich bin also Pfarrer in Doppelfunktion und -amt. Wie gut sich beide Stellenprofile miteinander verbinden lassen, wird die Zeit zeigen. Aber jedenfalls ist dies ein mutiger Schritt der Kirchengemeinden hier in der Region in Richtung Zukunft! Ich bin gespannt und freue mich dabei sein zu dürfen!

 

Nach dem Festgottesdienst folgten ermutigende und humorvolle Grußworte des Landrats, des Bürgermeisters, des katholischen Amtskollegen und der Vertrauensfrauen der beiden Kirchenvorstände. Ich habe mich gleich von Anfang sehr willkommen gefühlt, besitze nun Rad- und Wanderkarten der Region und habe die Vorratskammer zuhause erstmal wieder gut aufgefüllt bekommen. 😉

installation_lehnemann_3
Bildrechte beim Autor

Der nachfolgende Sektempfang mit diversen Verköstigungsmöglichkeiten bot einen schönen Rahmen, um sich gegenseitig zu „beschnuppern“. Leider war die Zeit zu kurz, um mit jedem und jeder ein persönliches Wort zu wechseln. Darauf freue ich mich dafür in der nächsten Zeit.

 

An dieser Stelle möchte ich mich für all die guten Wünsche, die Anteilnahme, die Mitfreude und den engagierten Einsatz rund um die Ordinationsfeierlichkeiten bedanken! Für mich wird dies ein einmaliges Ereignis bleiben: Pfarrer wird man nur einmal im Leben und bleibt es dann lebenslang!

 

Danke an alle, die das Fest so liebevoll und tatkräftig mitgestaltet haben. Ein besonderer Dank geht an Pfarrerin Alexandra Büttner für die federführende Organisation der Ordination!

 

Bis demnächst

Ihr Pfarrer Klemens Lehnemann