Was tun bei einem Todesfall

Ist ein Angehöriger verstorben, ist das meist ein sehr verwirrendes und trauriges Erlebnis.

Wir bieten Ihnen für diesen Fall gerne unsere Begleitung und Beratung an.

Dinge, die Sie tun sollten

  • Kontaktaufnahme mit dem Pfarramt wegen der Termine für eine mögliche Aussegnung und die Bestattungsfeier.

  • Kontaktaufnahme mit einem Bestattungsunternehmen. Dieses hilft Ihnen bei allen weiteren organisatorischen Dingen.

  • Klären: Welche Form der Bestattung wollen Sie?

  • Klären: Wo soll die Bestattung stattfinden? Die Trauerfeier kann gerne in einer unserer Kirchen stattfinden! Fragen Sie dazu im Pfarramt nach.

Der Dienst unserer Seelsorger ist für Sie kostenlos.
Wegen des hohen Organisationsaufwands erheben wir für eine Bestattung in Kornburg oder Kleinschwarzenlohe eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 90.- €; für auswärtige Bestattungen 50.- €.
Für eine Urnenfeier erheben wir eine Gebür von 15.- €.

Wenn es Ihnen ein Bedürfnis ist, nehmen wir gerne eine Aussegnung vor.
Eine Aussegnung ist eine kleine Andacht, bei der Sie und Ihre Angehörigen in den ersten Stunden nach dem Tod noch einmal die Möglichkeit und Zeit haben, sich von Ihrem Verstorbenen zu verabschieden. Nach Absprache kommen wir dafür gerne zu Ihnen.

Vor der Bestattungsfeier findet ein Trauergespräch dem Pfarrer/ der Pfarrerin statt, der die Bestattungsfeier abhält. 
In diesem Gespräch ist zum Einen Zeit, zurückzublicken und das Leben des Verstorbenen zu bedenken. Zum Anderen ist aber auch Raum, Ihre oft völlig veränderte Situation, die Erinnerungen an den eben Verstorbenen zu besprechen.
Das Trauergespräch dient auch der Vorbereitung auf die Bestattungsfeier. In diesem Gespräch wird deshalb auch ihr Ablauf, sowie die Musik- und Liedauswahl besprochen.

Auch für die Zeit nach der Bestattungsfeier stehen wir Ihnen gerne seelsorgerlich zur Seite.